0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Der

A.W. Wiegand GmbH
Geschäftsführer: Franz-Joseph Meyer
Auf der Hackelmasch 1
31061 Alfeld
Tel.: 05181/8536-0
Fax: 05181/8536-50
E-Mail: info@Porzellancompany.de

Registergericht Hildesheim HRB 110981
USt-Id.-Nr. DE 814427138

Zur Speicherung dieser Unterlagen und zu den Einsichtnahmemöglichkeiten in den Vertragstext (Angebotstext) vergleichen Sie bitte § 2 der AGB.

Die gesetzlich vorgeschriebene Belehrung über das Widerrufsrecht im Fernabsatz für Verbraucher finden Sie unter § 7 der AGB.

§ 1 Allgemeines, Begriffsbestimmung

1.1.
Für alle Lieferungen und Leistungen der A.W. Wiegand GmbH (nachfolgend Porzellancompany) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers, werden nur dann Vertragsinhalt, wenn diese von uns bestätigt wurden.
1.2.
"Verbraucher" ist gem. § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann..
1.3.
"Unternehmer" ist gem. § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Speichermöglichkeit und Einsicht in den Vertragstext

2.1.
Sie können diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit auf unserer Shopseite www.porzellancompany.de einsehen. Sie können dieses Dokument ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Internetdiensteprogramms (Browser: dort meist "Datei" -> "Speichern unter" bzw. "Drucken") nutzen.
2.2.
Ihre konkreten Bestelldaten werden zwar bei uns gespeichert, sind aber aus Sicherheitsgründen nicht unmittelbar bei uns auf der Website abrufbar. Wenn Sie ein Kundenkonto bei uns angelegt haben, können Sie über den passwortgeschützten direkten Zugang (Login) Daten über ihre abgeschlossenen, offenen und kürzlich versandten Bestellungen einsehen und Ihre Adressdaten, Bankverbindung ändern oder abspeichern. Sie sind verpflichtet die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.
2.3.
Sie erhalten außerdem nach der Bestellung eine automatische Bestellbestätigungs-E-Mail, die noch einmal die Daten Ihrer Bestellung und diese AGB enthält und die Sie mit Hilfe der Funktionen Ihres Browsers abspeichern können.

§ 3 Vertragspartner, Sprache, Bestellvorgang und Vertragsschluss

3.1.
Ihr Vertragspartner ist die Firma A.W. Wiegand GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Franz-Joseph Meyer, Auf der Hackelasch 1, 31061 Alfeld. 
3.2.
Verträge in unserem Internetshop lassen sich nur in deutscher Sprache schließen.
3.3.
Unsere Angebote sind freibleibend, soweit sie nicht ausdrücklich zum Inhalt einer vertraglichen Vereinbarung werden.
3.3.
Der Bestellvorgang läuft wie folgt ab:
a. Artikel in den Warenkorb legen
b. Warenkorb aufrufen
c. Wenn Sie schon ein Kundenkonto bei uns haben: Eingabe von Emailadresse und Passwort. Wenn Sie noch kein Kundenkonto haben: Eingabe Ihrer persönlichen Daten, Adresse, Emailadresse als Rechnungsadresse
c. Ihre Lieferadresse eingeben oder die Rechnungsadresse als Lieferadresse wählen
d. Zahlungsart wählen
f. Auf der Zusammenfassungsseite die Richtigkeit der Angaben überprüfen, ggf. Änderungen vornehmen.
e. Einverständnis mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erklären und bestätigen, dass Sie unsere AGB sowie die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert haben
g. auf den Button "Zahlungspflichtig bestellen" klicken um die Bestellung abzusenden.

3.4.
Sie geben ein verbindliches Angebot ab, wenn Sie den Online-Bestellprozess gem. 3.3. unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen haben und im letzten Bestellschritt den Button "Zahlungspflichtig bestellen" anklicken. Nachdem Sie Ihre Bestellung abgeschlossen haben, senden wir Ihnen eine E-Mail, die den Empfang Ihrer Bestellung bestätigt. Diese Bestellbestätigung stellt die Annahme des Vertrages durch Porzellancompany dar und der Vertrag kommt zustande, sobald Sie diese Bestellbestätigung erhalten. Die Annahme einer Bestellung steht unter der Bedingung, dass Sie das Bestellformular vollständig und richtig ausgefüllt und das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. 

§ 4 Preise, Rechnung, Versandkosten

4.1.
Für die Lieferung gelten die auf unserer Internetseite zum Zeitpunkt der Bestellung aufgeführten Versandkosten. Unsere Preise verstehen sich zuzüglich Versand- und Verpackungskosten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
4.2.
Über den Kauf erhalten Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.
4.3.
Die Versandkosten betragen 4,90 €. Bei einem Warenwert von 50,00 € werden keine Versandkosten berechnet.

§ 5 Versand/Lieferung, Gefahrübergang und Transportschäden

5.1.
Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich.
5.2.
Der Versand unserer Artikel erfolgt per DHL.
5.2.
Die Übergabe an den Paketdienst erfolgt eine Woche nach Übersendung der Bestellbestätigung bei Zahlung mit Paypal oder Rechnungskauf. Bei Zahlung per Vorkasse erfolgt die Übergabe an den Paketdienst eine Woche nach Zahlungseingang bei Porzellancompany.
5.3.
Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitsausfällen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie weiteren von uns nicht zu vertretenden Umständen, wie gesetzlicher oder behördlicher Anordnung (z.B. Import- und Exportbeschränkungen) oder in Fällen von Lieferverzögerungen durch höhere Gewalt. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir dem Kunden unverzüglich per Email mitteilen.
5.4.
Sobald Sie den Empfang der Ware gegenüber dem Transportunternehmen bestätigen, geht die Gefahr auf Sie über.
5.5.
Falls die Lieferung schon bei Übergabe offensichtliche äußerliche Schäden aufweist (Karton aufgerissen, beschädigt und evtl. in Folie gepackt), öffnen Sie die Sendung bitte im Beisein des Paketboten und überprüfen Sie ob die darin enthaltende Ware der bestellten Ware entsprich. Bei Abweichungen oder Beschädigungen der Ware lassen Sie sich dies bitte vom Boten schriftlich bestätigen. Bitte melden Sie uns Transportschäden, auch soweit diese erst bei Paketöffnung feststellbar sind, unverzüglich. Die Einhaltung der vorstehenden Regelungen in diesem Abs. 3 berührt ihre gesetzlichen Ansprüche jedoch nicht, soweit Sie zu privaten Zwecken als Verbraucher bestellt haben.
5.6.
Bei Bestellungen von Unternehmern (handeln in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit; § 14 BGB) gilt die gesetzliche Gefahrtragung sowie die Rügeobliegenheit in vorstehendem Abs. 3 mit der Konsequenz des Verlustes von Ansprüchen aufgrund von Transportschäden, soweit eine Rüge nicht erfolgt.

§ 6 Zahlungsbedingungen

Als Zahlungsarten akzeptieren wir Vorkasse/Vorab-Überweisung, PayPal und bei einem Bestellwert von über 50,00 € ist die Zahlung per Rechnung möglich (8Tage Zahlungsziel). Unsere Bankverbindung erhalten Sie mit unserer Bestätigungs-E-Mail, die Sie in jedem Fall von uns bekommen. Die Zahlung bei Vorkasse ist umgehend zu leisten (Zahlungseingang bei Porzellancompany spätestens 5 Tage nach Bestellbestätigung- beachten Sie die Banklaufzeit). Bei Zahlung per Rechnung hat die Überweisung spätestens 8 Tage nach Eingang der Ware bei Ihnen zu erfolgen.

§ 7 Widerrufsrecht bei Verbraucherbestellungen

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

7.1. Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Es existieren gesetzliche Ausnahmen vom Widerrufsrecht (§ 312 g Abs.2 BGB). Wir haben die Angebote, bei denen das Widerrufsrecht ausgeschlossen ist, und bei denen wir uns hierauf berufen möchten, für Sie ggf. entsprechend gekennzeichnet.

7.2. Nachstehend erhalten Sie die gesetzlich vorgeschriebene Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des Widerrufsrechts für Verbraucher:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

A.W. Wiegand GmbH
Auf der Hackelmasch 1
31061 Alfeld
Tel.: 05181/8536-0
Fax: 05181/8536-50
E-Mail: info@Porzellancompany.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausnahmen vom Widerrufsrecht
Es existieren gesetzliche Ausnahmen vom Widerrufsrecht (§ 312 g Abs.2 BGB). Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

§ 8 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Kaufsache unser Eigentum.

§ 10 Gewährleistung

10.1.
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
10.2.
Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter und unsachgemäßer Verwendung und fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind, es sei denn, Sie weisen nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.
Wir haften außerdem nicht für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind und auch nicht für sonstige Vermögensschäden. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht:
bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder unseren Erfüllungsgehilfen, bei Personenschäden, bei Schäden, die durch das Fehlen einer Beschaffenheit entstanden sind, die wir garantiert haben, bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz
10.3.
Gewährleistungsansprüche gegen uns stehen nur Ihnen selbst als Kunde zu und sind nicht abtretbar.
10.4.
Richten Sie Ihre Korrespondenz, eventuelle Rückfragen oder auch Kritik und Anregungen an:
Firma A.W. Wiegand GmbH, Auf der Hackelmasch 1, 31061 Alfeld
oder auch per E-Mail an : info@Porzellancompany.de

§ 11 Kaufmännische Rügepflicht

Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so haben Sie die Ware unverzüglich nach der Ablieferung zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, uns unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlassen Sie die Anzeige, so gilt die Ware bei erkennbaren Mängeln als genehmigt. Zeigt sich später ein Mangel, so hat die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung zu erfolgen. Ansonsten gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt und Gewährleistungsansprüche sind insoweit ausgeschlossen. Zur Erhaltung Ihrer Rechte genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Wenn uns der Vorwurf trifft, den Mangel arglistig verschwiegen zu haben, gilt Vorstehendes nicht.

§ 12 Haftungsbeschränkung

12.1.
Wir haften gegenüber Unternehmen sowie juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder gegenüber öffentlich-rechtlichen Sondervermögen nicht für mittelbare Schäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder andere Vermögensschäden.
12.2.
Gegenüber Verbrauchern haftet die Porzellancompany nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzuges oder der von der Porzellancompany vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung hafte Porzellancompany jedoch für jedes schuldhafte Verhalten seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen. Außer bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und sonstigen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Porzellancompany der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
12.3
Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch die Porzellancompany und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.

§ 13 Gerichtsstand, anwendbares Recht

13.1.
Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten wird als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten Alfeld (Leine) vereinbart; wir sind ins diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen.
13.2.
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 14 Urheberrechte

Alle dargestellten Fremd- und eigene Logos, Bilder und Grafiken, sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Layouts, Texte, Berichte, Scripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen der Porzellancompany sind oder von dieser aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden.

§ 15 Online-Streitbeilegung

In Umsetzung der EU-Verordnung 524/2013 steht seit dem 15.02.2016 eine Internetplattform für Verbraucherschlichtung zur Verfügung. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur Klärung von Unstimmigkeiten zwischen Verbrauchern und Online-Händlern-/Dienstleistern. Sie erreichen diese Plattform unter der Internetadresse http://ec.europa.eu/consumers/odr
Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen

Porzellancompany, A.W. Wiegand GmbH Stand November 2018